Sonntag, 16. November 2014

Geisterrad - Aufstellung

Geisterrad in der Wilhelmstraße
Gegen 14:00 versammelte sich eine handvoll Radler auf dem Vorplatz des Wiesbadener Hauptbahnhofes. Sie fuhren danach etwa eine halbe Stunde durch die Wiesbadener Innenstadt. Da sonntags die Fußgängerzone ausnahmsweise auch für Radfahrer befahrbar ist, wurde die legale Chance wahrgenommen. Gegen 14:45 Uhr wurde das Geisterrad vor dem Haus Wilhelmstraße 11 unweit des Ortes, wo am 11. Dezember 2013 eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückte, aufgestellt.
Das Geisterfahrer soll an sie erinnern, uns allen eine Mahnung sein und darauf aufmerksam machen, dass besonders die Wilhelmstraße für nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer mit Vorsicht zu betreten bzw. erradeln ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten