Freitag, 22. April 2016

Politsiche Radtour „Salzbachroute“


Radtour „Salzbachroute“
Am Freitag, 22. April, erkunden die GRÜNEN die geplante „Expressroute“ vom Hauptbahnhof Richtung Biebrich
Der GRÜNE Arbeitskreis Fahrrad startet in die Saison mit einer Radtour durch das Salzbachtal Richtung Biebrich. „Wir wollen die im März von der Stadtverordnetenversammlung beschlossenen Routenempfehlungen für den Radverkehr durch das Salzbachtal in Augenschein nehmen“, so Claus-Peter Große, Stadtverordneter der Grünen Fraktion zur Motivation für die Auswahl der Strecke.
Die Salzbachroute ist ein entscheidendes Glied in der Radverkehrsverbindung nach Biebrich und weiter in Richtung Mainz. Das politische Ziel der GRÜNEN ist ein durchgängiger Radschnellweg von der hessischen in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt. Als erster Schritt müsse Biebrich besser angebunden werden. „Als größter Stadtteil verdient Biebrich endlich eine sichere und steigungsarme Rad-Anbindung an die Innenstadt. Wenn die Verbindung stimmt, wird sie von den Bürgerinnen und Bürgern auch angenommen“, ist Daniel Sidiani, Stadtverordneter der GRÜNEN Fraktion, überzeugt. Beim Expressweg, der laut Beschluss vorrangig umgesetzt werden soll, werden einige Engstellen zu überwinden sein, beispielsweise am Tierheim oder am Amöneburger Kreisel. Diese wollen die GRÜNEN sich genauer anschauen.
„Die Tour orientiert sich am Entwicklungskonzept Salzbachroute. Auf dem Hinweg werden wir uns dem künftigen Expressweg (Variante östlich der Bahngleise) soweit möglich nähern. Auf dem Rückweg betrachten wir uns die geplanten Trassen für den Panoramaweg (Variante westlich der Bahngleise)“, erläutert Carola Pahl, Sprecherin des Arbeitskreises Fahrrad des Kreisverbandes Bündnis 90/die Grünen. „Anschließend diskutieren wir im 60/40 anhand der Pläne über die Trassenplanung.“

Treffpunkt für interessierte Mitradler*innen: Freitag, 10. April, 17:00 Uhr am Rathaus Wiesbaden, ab ca. 19:00 Diskussion im 60/40 am Kulturzentrum Schlachthof.

Keine Kommentare:

Kommentar posten