Freitag, 9. September 2016

Geisterrad - Aufstellung 2



Heute Morgen ist ein Radler bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Gustav-Stressemann-Ring / Friedrich-Ebert-Allee verstorben.
Aus diesem Grund wollen wir heute Abend spontan um 18:00 Uhr vor dem Wiesbadener Hauptbahnhof zusammen kommen und ein Geisterrad in der Nähe der Unfallstelle aufstellen. 
Mit dem Symbol soll dem Radfahrer gedacht werden.

Das Geisterrad soll neben der Funktion als Gedenkstätte auch auf die unzureichende Ausrüstung von LKWs aufmerksam machen. Die Spediteure wehren sich aktuell noch gegen die Einführung von Abbiegeassistenzsystem oder Extraspiegeln, die den Toten Winkel beim Abbiegen erheblich reduzieren würden. So entstehen immer wieder gefährliche Situationen, die zum Glück doch mehrheitlich glimpflich ausgehen.

Als Zeichen der Andacht wird angeregt, Blumen oder Kerzen mitzubringen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten