Freitag, 3. August 2018

Nur kurz ein Eis holen

Plakat: Nur kurz ein Eis holen
Quelle: https://twitter.com/AndiPositas
Gegen 19 Uhr versammelten sich etwa 70  Radfahrende spontan vor der Eisdiele Rialto in der Rheinstraße auf der Fahrbahn und holten sich ein Eis. Es wurde auf der Fahrbahn ein Banner mit der Aufschrift „Gleich wieder weg – Nur kurz ein Eis holen“ befestigt.

Die Aktion fand im Rahmen des monatlichen Fahrradkorsos Wiesbaden statt. Die Teilnehmenden wollten damit darauf aufmerksam machen, dass Radwege im städtischen Raum ständig durch „nur ganz kurz“ parkende Fahrzeuge blockiert werden. Dadurch müssen Radfahrende den Radweg verlassen und sich in den fließenden, motorisierten Verkehr einordnen um das Hindernis zu umfahren. Das sei eine Hauptursache für die vielen schweren Unfälle zwischen motorisierten und Radverkehr.

Vielen Dank an den ADFC Wiesbaden für das Eis, Halle verkehr(t) für das Banner.

Kommentare:

  1. Das ist zwar nervig, aber Unfallschwerpunkt? Kann mich nicht daran erinnern, mal von einem entsprechenden Unfall gehört zu haben.

    AntwortenLöschen
  2. "Laut Unfallstatistik Berlin 2015 ist eine der häufigsten Unfallursachen demnach Fehler der Radfahrer beim Einfädeln in den fließenden Verkehr. Insgesamt 618 Schadensfälle weist die Statistik aus. Wie hoch der Anteil derjenigen ist, die durch Falschparker gezwungen waren, den vermeintlich sicheren Radstreifen zu verlassen, ist nicht erfasst."
    Quelle: https://www.morgenpost.de/berlin/article205504071/So-gefaehrlich-ist-das-Parken-auf-dem-Fahrradweg.html

    AntwortenLöschen